Bericht Schifferfest 2019

Am Freitag den 28. Juni stand das Schifferfest unter dem Motto „Traun in Flammen“. Viele hell beleuchtete Boote sind bei dieser Fackelfahrt „nauwärts“ (alter Begriff für flussabwärts) dabei gewesen. Empfangen wurden diese von etwa 2000 Besuchern. Erstmals haben heuer Mitglieder des Tauchclubs Lambach teilgenommen und ihre Unterwasserfackeln gezündet. Das war die absolute Bereicherung der Show!

Bilder zu Traun in Flammen


 Traditioneller Höhepunkt war wieder die Ankunft des 24 Meter langen Trauners, der zu den Klängen der Filmmusik „Es war einmal in Amerika“ von Ennio Morricone in einem Nebelmeer die Salzstadln ansteuerte.

Sprengmeister Franz Oberroithmayer und sein Team sorgten wieder für ein atemberaubendes Feuerwerk zur Musik Deodatos – „Also sprach Zarathustra“.

Am Samstag 29. Juni startete Sprecher Mani Obermaier die Plättenregatta pünktlich um 16 Uhr.

Bilder zur Regatta

Bilder zur Siegerehrung

Das Wetter konnte, wie auch schon am Vortag, besser nicht sein. Über 20 Crews stellten sich dem anspruchsvollen Kurs.

Die Ideallinie fanden bei…

…den Damen die Naturfreunde – Tina Weiss, Petra Dickinger, Christine Raab, Kristina Ahrer, Verena Hieslmayr, Rebecca Lehner und Steuermann Gerhard Lininger. Zeit 2:04,81

…den Herren die freiw. Feuerwehr Stadl-Paura 1 – Mario Scheubmayr, David Stockhammer, Oliver Stockhammer, Mathias Halbig, Dominik Pupeter, Christoph Brandstätter.   1:41,51

Platzierungen:

Damen:

2. Eine neue Weiss braucht das Land   Zeit 2:28,41


Herren:

2. Rot-Weiss Sparkasse Lambach  1:43,40 (mit dem ältesten Teilnehmen: Karl Hofer 70)

3. Schifferverein Stadl-Paura 2 1:46,59

4. FF Stadl-Paura 2 1:47,41

5. Schifferverein Stadl-Paura 1 1:44,74 + 5 sek penalty

6. Jagdgesellschaft Stadl-Paura

7. Alpenverein Lambach

8. Naturfreunde Jugend

9. FF Lambach

10. Stadlinger Seitenstecher

11. Blau Weiß 1

12. Blau Weiß 2

13. Die Scharzarbeiter

14. Kulturverein Traunfall

15. De Likedeeler

16. Mc Jedem

17. Rettungskücken

18. Naturfreunde Männer DNF (leider Ruder gebrochen)

Nach der Siegerehrung stellten die Showband „Guggis“ das Festzelt auf den Kopf.

Der Schifferverein freut sich über beste Stimmung an beiden Tagen, die zahlreichen Besucher, das Wetter, der reibungslose und friedliche Ablauf beim Fest.

Dank an alle Beteiligten Organisatoren, Helfer, Sponsoren, Gemeindebedienstete, Lieferanten etc.

Nur unter vollem Einsatz aller war es möglich das Fest auf ein so hohes Niveau zu bringen.

Wir freuen uns aufs Schifferfest 2020. >

Veröffentlicht unter Allgemein